Ausstellungen


Nach langwierigen Restaurierungsprozessen, Baustopps wegen fehlenden Finanzmitteln und erneuten, diesmal aber sehr zügig verlaufenden Restaurierungsarbeiten, erstrahlt die ehemalige Fürstenwohnung im Renaissanceschloss Hadamar in neuem Glanz.

Bereits im Jahre 1982 war daran gedacht, in diese beeindruckende Räumlichkeit ein Glasmuseum einzubringen, das bevorzugt als Außenstelle der Staatlichen Glasfachschule Hadamar genutzt werden sollte.

Zurzeit entsteht unter kompetenter wissenschaftlicher und museumsarchitektonischer Begleitung das gesamte Ausstellungskonzept, das neueren museumspädagogischen Gesichtspunkten entspricht. Neben den Gläsern aus Stiftungen privater Sammler und eigener Ankäufe, ist die Geschichte der Glasfachschule Hadamar Kernthema der Darstellung.

Seminare, Vortragsreihen und kleinere Ausstellungen unter wechselnden Themen sollen die ständige Ausstellung bereichern und für unsere Schüler/innen und die breite Öffentlichkeit aktuell halten.







Fachmessen



fensterbau/frontale“ und „glasstec“


Die "fensterbau/frontale" in Nürnberg im Frühjahr und die xglasstecx in Düsseldorf im Herbst sind zweijährig in den geraden Jahren weltweit und regional die bedeutendsten Fachmessen an denen die Staatliche Glasfachschule Hadamar teilnimmt.

Nicht zuletzt auch über diese wertvollen Podien konnte sich die Schule in den zurückliegenden Jahren ihre hohe Anerkennung in der Fachwelt erarbeiten und sichern. Die Entwicklungen und Neuerungen in der ständig fortschreitenden Glastechnologie bleiben dadurch für die Glasfachschule direkt erfahrbar und ausschlaggebend für die unterrichtliche Arbeit. Gleichzeitig erweitern und festigen sich Kontakte zu Unternehmen der Glasbranche, die uns vielfach unterstützen und für unsere Ausbildungsvorhaben unerlässlich sind.

Für unsere Schüler/innen und Studierende gibt es kaum bessere Möglichkeiten bereits während dieser Fachmessen Kontakte zu knüpfen, um sich damit auch Arbeitsplatzchancen zu eröffnen.




„Glas in historischem Licht“







Hinzu gekommen ist vor wenigen Jahren die reizvolle Exposition "Glas in historischem Licht" in und um die herrliche Burganlage von Kastell Horn.

Bislang wird am dritten Wochenende im Juni in der niederländischen Gemeinde Horn, unweit von Roermond, ein regelrechtes Glasfest veranstaltet, das immer mehr Teilnehmer anzieht.

Diese Ausstellung thematisiert ausschließlich den kunsthandwerklichen Umgang mit dem Werkstoff Glas und setzt einen wunderbaren Kontrapunkt zu den sehr betriebsamen und nicht selten hektischen Fachmessen.